Thomas Darchinger
DaL_TD
Geboren 1963 arbeitet er seit 1983 als Schauspieler. Er begann seine Karriere am Theater, wo er auch international arbeitete und in zahlreichen Stücken Hauptrollen spielte. Seit 1988 steht er auch vor der Kamera.

wichtigste Auszeichnungen: 1992: Adolf-Grimme-Preis für die Rolle des Maxi Grandauer in „Die Löwengrube“; „Talent des Jahres 1998“

Weit über 150 Filmrollen, z.B. im "Tatort (u.a.: Der Fremdwohner, Der traurige König, Frohe Ostern Falke)", "Polizeiruf", „Rosa Roth“, "Der Ermittler", "Der Alte", "Der Bulle von Tölz", "Rosenheim Cops", "Hubert&Staller", "12 Winter", "München Mord", "Der Solist", "Soko (München, Wien, Kitzbühel, Stuttgart, Leipzig)", "Rendezvous mit dem Teufel", "Willkommen bei den Hartmanns", "U43", "Sass", "Der Totenmaler", "Hammer & Sichl", "München 7", "Die letzte Instanz", "Der Staatsanwalt", "Ein Fall für zwei", "Die Gerichtsmedizinerin", "Die Stimmen", "Sardsch" und den internationalen Kinofilmen "La Rafle", "Agnieszka", "Paradise" und "Joy Division").

Darchinger ist Mitglied der deutschen Filmakademie.
Er ist einer der geschätztesten deutschen Synchron- und Erzählstimmen und seit vielen Jahren sehr erfolgreich mit diversen Lesungen auf Tour.
Laut "Süddeutsche Zeitung" ist er "einer der Lieblingsbösewichte im deutschen Film", der "Bayerische Rundfunk nennt ihn einen "Meister der feinen Töne" und der saarländische Rundfunk nennt ihn einen "großen Schauspieler und eine der besten Erzählstimmen des Landes".

weitere Infos unter:
www.dasdarchderwelt.de

http://www.facebook.com/Thomas.Darchinger.fansite




Wolfgang Lackerschmid
shapeimage_3
geboren 1956 in Tegernsee, gehört seit den siebziger Jahren zu den Mitgestaltern der europäischen Jazzszene. Seit 1980 arbeitet er auch vermehrt in den USA. Neben zahlreichen eigenen Projekten als Komponist und Bandleader ist er ein international gefragter Virtuose. Als Bandleader besticht er mit immer wieder unterschiedlichen, mitreissenden Konzepten und hochkarätigen Besetzungen. 
 
Er spielte live und auf über 100 Tonträgern unter anderem mit Jazz - Legenden wie Chet Baker, Attila Zoller, Lee Konitz, Larry Coryell, Buster Williams, Paquito D´Rivera, Jacques Loussier, Eberhard Weber. Wolfgang Lackerschmid wurde seit 1978 zu diversen Vibraphon Summits engagiert. Gemeinsam auf der Bühne mit mehreren Vibraphonisten spielte er unter anderem mit  Milt Jackson, Bobby Hutcherson, Mike Mainieri, David Friedman, Dave Samuels, Dave Pike. 
 
Wolfgang Lackerschmid schrieb zahlreiche Songs und Jazztitel, die sich im Repertiore vieler Kollegen etabliert haben, konzertante Werke für Orchester, Chor und viele andere Formationen, sowie Musik für Theater, Hörspiele und Filme. 1990 wurde ihm der Bayerische Staatsförderpreis für Kultur verliehen.

weitere Infos unter:
www.lackerschmid.de



GanorDarchinger


IMG_9389 (Mittel)